Zurück zur Übersicht

Herkunft / Verbreitung

Haplochromis sp. "thick skin" kommt aus dem nördlichen Teil des Viktoriasees in zwei Unterarten vor, die sich in ihrem Grenzgebiet überschneiden und teilweise mischen.

Größe

ca. 11 cm

Färbung

Männchen: Die Rückenflosse erscheint rötlich mit einem blauen Ansatz im Hartstrahlenbereich, die Schwanzflosse ist ebenfalls rot, die Afterflosse hat einen breiten roten Rand, der zum Körper hin ins Hellblaue übergeht. Die Bauchflossen sind schwarz, der Bauch ist grau. Der Körper ist goldgelb, geht aber zur Schwanzwurzel hin ins Grünliche über. Im Bereich der Rückenflosse sind über den Körper 5 - 7 dunkle Querstreifen verteilt. Der blaugraue Kopf hat die für die Haplochrominen typischen schwarzen Binden.

Ernährung

Haplochromis sp. "thick skin" ist ein Flachwasser-Insektenfresser. Seine Nahrung besteht aus Insekten und ihren Larven. In Gefangenschaft kann man ihn mit allen gängigen Fischfutterarten ernähren.

Sozialverhalten

Der "thick skin" ist eine sehr aggressive Art, die auch vor anderen Arten nicht halt macht. Man pflegt sie am besten im Artbecken mit mehreren Männchen, einigen Weibchen und vielen Versteckmöglichkeiten. Das Aquarium sollte wenigstens 120 x 40 cm Grundfläche besitzen, damit wenigstens zwei Tiere ein Revier besetzen können.

Zucht

Mütterlicher Maulbrüter. Brutzeit bis zum Entlassen der Jungen: 20 Tage.

Sonstiges

Der "echte Haplochromis "thick skin" (O.Seehausen) kommt aus dem tansanischen Teil des Sees und wurde bisher nicht eingeführt. Für die hier beschriebene Art wurde der Name als Handelsname eingeführt, hat aber für die Artbestimmung keinerlei Bedeutung.

  • Preview_thick_skin_3-09-_3

Zurück zur Übersicht