Zurück zur Übersicht

Herkunft / Verbreitung

Haplochromis thereuterion hat seinen Lebensraum bei Makobe Island, aber auch in der Butimba Bay und der Nyegezi Bay südlich von Mwanza. Dort lebt diese Art am Rande von felsigen Arealen in Wassertiefen von 50 cm - 4 m.

Größe

ca. 12 cm

Färbung

Männchen: Die Färbung des Körpers ist rußig schwarz-grau. Die Rücken- und Afterflosse sind an der Basis bläulich melallisch schimmernd, die Flossenränder rot mit schwarzer Randbegrenzung. Meist sind zwei orangefarbene Eiatrappen in der Afterflosse. Die Schwanzflosse hat einen breiten roten Rand. Weibchen: Der Körper ist silbrig mit einem schwarzen Längsstreifen vom Kiemendeckel bis in die Schwanzspitze. Gelegentlich zeigt sich ein zweiter schwarzer aber unterbrochener Streifen unterhalb der Rückenflosse.

Aquarium / Einrichtung

Haplochromis thereuterion ist von seinem Verhalten her eher ein Fisch des Freiwassers. Das Aquarium kann mit wenigen größeren Steinen, die auf Sand oder feinen Kies gelegt werden, eingerichtet werden. Randbepflanzung ist vorteilhaft.

Ernährung

Haplochromis thereuterion ist ein Insektenfresser, der aber auch mit anderen gängigen Futtermitteln zufrieden ist. Auf seinem Futterplan könnten stehen: Insekten, weiße und schwarze Mückenlarven, Artemia, Cyclops, Mysis, Flockenfutter.

Sozialverhalten

Diese Art hat wenig innerartliche Aggression und ist gegenüber anderen Arten friedlich. Es kann allerdings im Laufe der Zeit vorkommen, dass sich ein Männchen zum Platzherrn aufschwingt und einen Teil des Aquariums für sich beansprucht, während der Rest der Gruppe mit dem verbliebenen Teil des Beckens vorlieb nehmen muss.

Zucht

Mütterlicher Maulbrüter. Brutzeit bis zur Entlassung der Jungen: 16 Tage.

Sonstiges

Im See ist diese Art kritisch gefährdet. Sie konnte in den letzten Jahren nicht mehr nachgewiesen werden.

  • Preview_thereuterion_hp

Zurück zur Übersicht