Zurück zur Übersicht

Herkunft / Verbreitung

Neochromis nigricans kommt im gesamten See an den felsigen Küsten im Flachwasser, auch in den Brandungszonen, vor. Die Aquarienpopulationen stammen zum größten Teil aus dem ugandischen Teil des Sees, aus der Umgebung von Entebbe.

Größe

ca. 13 cm

Färbung

Männchen: Der Rücken erscheint hell ockerfarbig, die Kopfpartie hellblau. Hinter dem Kiemendeckel erscheinen orangerote Schuppen, die zum Schwanz hin ins Grünliche überwechseln. Der Körper wird von mehreren nicht immer sichtbaren Querbändern durchzogen. Der hartstrahlige Teil der Rückenflosse und die Afterflosse sind hellblau, die Ränder aller unpaarigen Flossen kräftig rot.

Aquarium / Einrichtung

Bedingt durch seine innerartliche Aggression sollte das Aquarium für eine Gruppe Neochromis nigricans möglichst groß sein. 130x50x50 cm wären ein Minimum. Die Einrichtung ist im Kapitel "Haltung" unter "felsenbewohnende Algenfresser" beschrieben.

Ernährung

Neochromis nigricans ist ein felsenbewohnender Aufwuchsfresser, der sich von Aufwuchs, Moostierchen und Insektenlarven ernährt. In Gefangenschaft ist er Allesfresser mit einem Schwerpunkt auf pflanzlicher Nahrung.

Sozialverhalten

Noechromis nigricans ist eine Art mit hoher innerartlicher Aggressivität. Auch gegen andere Arten ist sie sehr durchsetzungsfähig.

Zucht

Mütterlicher Maulbrüter. Brutzeit bis zum Entlassen der Jungen: 21 Tage, Brutpflege: 20 Tage

  • Preview_neochromis_nigricans_entebbe

Zurück zur Übersicht