Zurück zur Übersicht

Herkunft / Verbreitung

Diese Unterart ist an den felsigen Ufern von Makobe Island in Wassertiefen von 1 - 6 m zu finden. Weitere Unterarten finden sich in unterschiedlichen lokalen Formen im gesamten See. Sie leben in klarem Wasser des Südostteils des Sees, an Inseln im offenen See, an den westlichen Ufern, in der Sengerema Region und im westlichen Teil des Speke Golfs.

Größe

ca. 14 cm

Färbung

Männchen: Es gibt mehrere Farbvarianten: a) Der Körper und die unpaarigen Flossen sind graublau bis hellblau, die Kehlpartie ist weißlich. Über den Körper ziehen sich dunkel graublaue Querstreifen. b)"WB" Männchen: Der Körper ist bläulich weiß mit unregelmäßiger schwarzer Fleckung über den ganzen Körper c)"OB" Männchen: Unregelmäßige Flecken verteilen sich auf einem orangefarbenem Körper, der zum Bauch hin ins Gelbe aufhellt. d) gelbe Männchen mit verteilten unregelmäßigen dunklen Flecken. Kiemen und Bauchpartie erscheinen rötlich. Außer diesen Erscheinungsformen gibt es viele unterschiedliche Mischformen. Weibchen: Auf blaugrauem Körper sind mehrere Querbinden verteilt. Aber genau wie bei den Männchen gibt es auch hier verschiedene andere Erscheinungsformen. Bekannter sind die OB(orange blotched)- und die WB(white blotched) Formen.

Aquarium / Einrichtung

Das Aquarium sollte recht groß sein, ca. 160 x 50 x 50 cm, wenn man eine Gruppe dieser Art pflegen will. Die Einrichtung sollte sein wie im Kapitel "Haltung" unter "felsenbewohnende Algenfresser" beschrieben.

Ernährung

Neochromis omnicaeruleus ist ein felsenbewohnender Aufwuchsfresser, der von Aufwuchs, Moostierchen und Insektenlarven lebt. In Gefangenschaft ist er Allesfresser mit Schwerpunkt auf pflanzlicher Nahrung.

Sozialverhalten

Wie die meisten Neochromis-Arten hat Neochromis omnicaeruleus eine hohe innerartliche Aggression, über die auch die Weibchen verfügen. Auch anderen Arten gegenüber verhalten sie sich aggressiv. Will man mehrere Männchen halten, benötigt man ein Aquarium mit ca. 500 Litern, in dem aber auch nur anfangs maximal drei Männchen ein Territorium besetzen können. Über kurz oder lang wird aber ein Männchen verdrängt. Unterlegene Tiere flüchten in die oberen Wasserschichten. Dort werden weniger behelligt. Unabhängig davon jagen sich auch die Weibchen untereinander.

Zucht

Mütterlicher Maulbrüter. Brutzeit bis zum Entlassen der Jungen: 18 Tage, Brutpflege: 20 Tage

Sonstiges

Von Neochromis omnicaeruleus Makobe Island gibt es verschiedene Erscheinungsformen: von den normal gefärbten Tieren zu den orange-schwarz gefleckten oder weiß-schwarz gefleckten Tieren gibt es viele Zwischenformen, sowohl im männlichen, als auch im weiblichen Geschlecht.

  • Preview_hp

Zurück zur Übersicht