Zurück zur Übersicht

Herkunft / Verbreitung

Yssichromis pyrrhocephalus findet man hauptsächlich über Schlammboden im Freiwasser. Tagsüber lebt diese Art in Wassertiefen von 12 - 14 m, nachts kommt sie in die oberflächennahen Wasserschichten.

Größe

ca. 9 cm

Aquarium / Einrichtung

Yssichromis pyrrhocephalus ist ein Schwarmfisch und er sollte auch im Schwarm gepflegt werden. Ein geräumiges Aquarium von ca. 240 Litern ist zur Haltung geeignet. Die Einrichtung ist im Kapitel "Haltung" unter "Fische des Freiwassers" beschrieben.

Ernährung

Yssichromis pyrrhocephalus ist ein Zooplanktonfresser, der sich von Cyclops, Daphnien und Mückenlarven, aber auch von planktonischen Algen ernährt. In Gefangenschaft nimmt er neben Flockenfutter gerne Artemia, weiße und schwarze Mückenlarven, Cyclops und Wasserflöhe (Daphnien).

Sozialverhalten

Schwarmfisch, der wenig innerartliche Aggressionen entwickelt. Gegenüber anderen Arten ist er nicht durchsetzungsfähig, weshalb er in einem Artaquarium gehalten werden muss.

Zucht

Die Zucht dieser Art ist nicht ganz einfach, da viele Weibchen schon nach wenigen Tagen ihr Brutgeschäft beenden. Eine erfolgreiche Brut ist nach ca. 13 Tagen beendet. Die Brutpflege dauert ca. 2 Tage.

Sonstiges

Die in unseren Aquarien gehaltene Art ist noch vom Erscheinungsbild die der Tiere von 1987. Damals wurden einige Tiere dieser Art in die Universität nach Leiden / NL gebracht, wissenschaftlich untersucht, nachgezüchtet und einige Exemplare interessierten Aquarianern übergeben. Tiere, die heute gefangen werden unterscheiden sich von ihnen vor allem durch größere Kiemenrechen und größere Augen. Diese Veränderungen sind Anpassungserscheinungen an ihren neuen Lebensraum, tiefer gelegene Wasserschichten, zu dem sie Zuflucht vor dem Nilbarsch nehmen mussten. Inzwischen steht durch die starke Überfischung des Nilbarsches ihr früherer Lebensraum wieder zur Verfügung und die vor einigen Jahren als ausgestorben geglaubte Art ist wieder zahlreich präsent.

  • Preview_img_1548

Zurück zur Übersicht